FREUNDESKREIS zur Förderung der Bauteilbörse Gronau

Der Freundeskreis zur Förderung der Bauteilbörse Gronau wurde im Dezember 2012 gegründet und hat folgendes Selbstverständnis:

  • Zusammenschluss von Interessentinnen und Interessenten an der umwelttechnischen und sozialen Arbeit in der Bauteilbörse Gronau
  • Unterstützung bei der Erhaltung wiederverwendungsfähiger Bauteile und Baumaterialien
  •  Unterstützung bei der Bewahrung von Zeugen der Geschichte des Bauhandwerks und der neueren Baugeschichte vor Verfall und Zerstörung.
  •  Austausch von Wissen um die Sicherung, die Pflege, Aufbereitung und die Restaurierung gebrauchter Bauteile
  • Unterstützung der Aktivitäten im Bereich „Bildung durch Nachhaltige Entwicklung“ (BNE – UNESCO-Dekade)
  • Veranstaltung von Ausstellungen und Präsentationen zur Verbreitung des Umweltgedankens bei der Wiederverwendung gebrauchter Bauteile
  • Kontaktpflege zu anderen Bauteilbörsen und ähnliche Organisationen im Ausland

Im Freundeskreis sind regelmäßig Freiwillige und Ehrenamtler tätig, die auf den o. g. unterschiedlichen Gebieten helfen, besonders den Umweltgedanken in der Arbeit der Bauteilbörse weiter zu entwickeln und vor allem die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung zu unterstützen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger melden sich bitte bei Herrn Marco Dickmänken oder Herrn Stefan Schlüter direkt im Bauteilmarkt Füchtenfeld - siehe Impressum.

Anfragen und Hinweise sind auch möglich über

  • projekt(at)bauteilboerse-gronau oder
  • mobil 015253753117 
an Herrn Frank Michael Männicke